Erfahrungsberichte und Stimmen zum Prädikat

 

Unter dieser Rubrik finden Sie regelmäßig neue Statements unserer Prädikatsträger.

Wir sind Prädikatsträger, weil  wir bereits vor mehr als 30 Jahren erkannt haben, wie wichtig Chancengleichheit und  Vereinbarkeit von Beruf und Familie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist und es uns wichtig ist, die Potentiale aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Vielfalt zu fördern.

Dr. Alexander Dietrich
Dr. Alexander Dietrich Personal- und Organisationsreferent, Landeshauptstadt München

Wir sind Prädikatsträger, weil wir innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens durch beispielhaftes Handeln berufliche Chancengleichheit fördern.

Christine Bruchmann
Christine Bruchmann Geschäftsführende Gesellschafterin, Moritz Fürst GmbH & Co. KG

Wir sind Prädikatsträger, weil sowohl die Chancengleichheit, als auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, feste Bestandteile unserer Unternehmenskultur sind, die wir uns nicht nur auf die Fahne schreiben, sondern unter anderem durch ein breites Vereinbarkeitsangebot für unsere Mitarbeiter auch leben.

Marie Lipka
Marie Lipka Personalentwicklerin, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G.

Das Prädikat bedeutet für uns ein Zeichen nach innen und außen zu setzen, um damit die Relevanz aktiver Gleichstellungsarbeit sichtbar zu machen.

Franziska Nitsche wissenschaftliche Mitarbeiterin für Gender und Diversity, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Das Prädikat bedeutet für uns eine Auszeichnung und vor allem Anerkennung für die geleistete Arbeit im Hinblick auf Chancengleichheit und ist Ansporn für die Umsetzung weiterer erfolgsversprechender Maßnahmen.

Sigrid Pander
Sigrid Pander HR Director People & Organisation Development, OHB System AG

Das Prädikat bedeutet für uns eine Steigerung der Wahrnehmung als familienfreundlicher Arbeitgeber und ist für uns ein Qualitätsmerkmal.

Dr. Christine Zädow
Dr. Christine Zädow Dr. Christine Zädow, Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. Greifswald

Das Prädikat motiviert uns, weil die Anerkennung unserer Arbeit zeigt, dass wir mit unserem Engagement für Vielfalt auf dem richtigen Weg sind.

Dr. Markus Miele
Dr. Markus Miele Geschäftsführender Gesellschafter, Miele & Cie. KG

Das Prädikat motiviert uns, weil es uns dazu ermutigt, mit unseren Bemühungen um Chancengleichheit fortzufahren und neue Ziele für Gleichstellung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu entwickeln.

Dr. Doris Stolberg und Iris Radenheimer Gleichstellungsbeauftragte, Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim

Das Prädikat motiviert uns, weil uns eine nachhaltige Sicherstellung von Chancengleichheit wichtig ist, und wir dies auch nach Außen zeigen wollen.

Nicole Fischer Abteilungsleitung Personal, pronova BKK