Durchstarten für die Vielfalt

TUI AG

Mit Angeboten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Nachwuchsförderung will TUI noch mehr Frauen den Weg in Spitzenpositionen ermöglichen.

Mit Maßnahmen zur Familien- und Frauenförderung will die TUI AG langfristig erreichen, dass Verantwortung auf Frauen und Männer gleichermaßen verteilt wird. Der Touristikkonzern hat 2011 erstmals das Prädikat TOTAL E-QUALITY bekommen.

Von Teilzeitmodellen bis Job-Sharing

Tourismus lebt vom Gedanken der Vielfalt. Das gilt auch für den TUI-Konzern als führender Touristikkonzern. Weltweit hat das Touristikunternehmen rund 68.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Deutschland sind es etwa 10.000 Beschäftigte, fast 70 Prozent davon Frauen. Ihr Anteil an Führungspositionen liegt bei rund 35 Prozent.

Damit Frauen und Männer ihren Karriereweg chancengleich verfolgen können, unternimmt TUI vor allem Anstrengungen, um gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. So gibt es neben der klassischen gleitenden Arbeitszeit individuelle Arbeitszeitregelungen, die von verschiedenen Teilzeitmodellen bis zu Job-Sharing reichen. Alleinerziehende haben die Möglichkeit, eine kaufmännische Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren. Zudem bietet TUI seinen Beschäftigten eine verlängerte Elternzeit und finanzielle Unterstützung bei den Kinderbetreuungskosten. Seit 2006 hat der Konzern an seinem deutschen Firmensitz in Hannover auch eine unternehmenseigene Krippe. In der „Little World of TUI“ werden 15 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut.

Nachwuchsförderung

Das Trainee-Programm des Konzerns bietet ein Training-on-the-Job, bei dem die Nachwuchskräfte die verschiedenen Konzerngesellschaften und Fachbereiche kennenlernen und fachlich sowie methodisch geschult werden.

Zurück zur Übersicht

TUI AG

TUI AG

Prädikatsträger
2011 und 2014
Organisationsbereich
Wirtschaft
Branche:
Dienstleistung
Ansprechpartner(in):
Dr. Lars Kutschke

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der TUI AG.