Hochschule Schmalkalden

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Prädikate

Prädikatsträger
2009, 2012, 2015, 2018 und 2021
Nachhaltigkeitspreis
2021
Diversity Prädikat
2021
Aktuell
5. Prädikat

Portrait

Hochschule Schmalkalden

Die Hochschule Schmalkalden ist eine Campus-Hochschule mit starkem Anwendungsbezug und guter Vernetzung in die regionale Wirtschaft. Studierenden wird an den Fakultäten Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften Bachelor- und Masterstudiengänge als Vollzeitstudium oder berufsbegleitendes Studium angeboten.

Es sind 2.528 Studierende immatrikuliert. Der Frauenanteil unter ihnen liegt bei 32 Prozent, 37 Prozent der Absolvent*innen sind weiblich. Hingegen sind 13 Prozent der Professuren weiblich besetzt. Insgesamt beträgt der Frauenanteil unter den wissenschaftlichen Beschäftigten 29 Prozent und in Technik und Verwaltung 75 Prozent.

Chancengleichheit ist im Leitbild verankert. Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte ist im Präsidium angesiedelt und wird personell unterstützt. Die Hochschule hat zudem dem Hochschulrecht in Thüringen entsprechend eine Diversitätsbeauftragte bestellt. Die Bemühungen zur Erfüllung des Gleichstellungsauftrags werden in allen Aktionsfeldern umgesetzt. Besonders weit vorangeschritten sind die Angebote im Bereich des familienfreundlichen Studierens und Arbeitens. Seit 2019 ist Kinderbetreuung am Campus möglich. Ein größeres Projekt hier ist die Anbindung an ein Dual-Career-Netzwerk. Die pandemiebedingten Einschränkungen des Arbeitens im letzten Jahr mündeten darin, dass auch dauerhaft Möglichkeiten zur Flexibilisierung der Arbeitszeit eingerichtet werden. Auch an anderen Stellen erweitert die Hochschule ihre Ressourcen, indem sie in Netzwerken aktiv ist, insbesondere dem Thüringer Gender Kompetenzzentrum, mit dem Leitfäden erarbeitet werden und kollegiale Beratung ermöglicht wird. Im Bereich Personalbeschaffung und Stellenbesetzung hält die Hochschule Schmalkalden an ihrem „Schmalkaldener Professorinnenmodell“ fest, welches eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern über alle Qualifikationsstufen zum Ziel hat und in der Vergangenheit schon zur Neuberufung von Frauen geführt hat. Wir unterstützen die Inangriffnahme innovativer Projekte wie Professuren als Tandem oder parallele Beschäftigungsmöglichkeiten in Wirtschaft und Wissenschaft zur Steigerung der Attraktivität der wissenschaftlichen Karriere für Frauen. Anregungen zur Verstärkung der Maßnahmen im Bereich sexualisierte Diskriminierung und Gewalt wurden aufgenommen und mehr Aktivitäten umgesetzt und geplant.
Die Aktivitäten zur Förderung von Diversität haben durch die neue Beauftragung an Fahrt aufgenommen. Diversität wird in den kommenden Hochschulentwicklungsplan aufgenommen. Die Vernetzung der unterschiedlichen Akteur*innen in der Hochschule wird vorangetrieben. Öffentlichkeitsarbeit und Organisationskultur werden für diverse Zielgruppen umgesetzt. Monitoring, Umfragen und Beratungen begründen und sichern den Erfolg der Maßnahmen. Die umgesetzten Maßnahmen nehmen momentan vor allem Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen sowie internationale Hochschulmitglieder in den Blick.

Fünfmal ausgezeichnet zu werden, ist der nachhaltige Beweis des starken Engagements für Chancengleichheit. Als Best Practice Beispiel trägt die Hochschule Schmalkalden zur positiven Entwicklung von Chancengleichheit und Vielfalt in unserer Gesellschaft bei.


Zurück zur Datenbank

Hochschule Schmalkalden

Allgemeine Informationen

Bundesland
Thüringen
Ort
Schmalkalden
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
(Fach-)Hochschule/Universität
Anzahl der Mitarbeiter*innen
231
Anzahl der Student*innen
2528

Contact