Brandenburgische Technische Universität Cottbus

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Prädikate

Prädikatsträger
2017 und 2021
Aktuell
2. Prädikat

Portrait

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Die BTU Cottbus-Senftenberg ist eine junge Universität, die gut in der Region vernetzt ist. Für die Entwicklung und aktive Gestaltung des Strukturwandels in der Lausitz begreift sie sich als Impulsgeberin und setzt die Forschungsschwerpunkte Energiewende, Transformation und Strukturwandelfolgen sowie Gesundheit und Life Science. Sie bietet ca. 6.800 Studierenden ein Lehrkonzept, in welchem Studiengänge universitär, fachhochschulisch und dual studiert werden können.

An der BTU Cottbus-Senftenberg sind 1.557 Personen beschäftigt. Der Frauenanteil liegt im wissenschaftlichen Bereich 31 Prozent und in Technik und Verwaltung bei 61 Prozent. 25 Prozent der Professuren sind von Professorinnen besetzt, gegenüber einem Frauenanteil von 39 Prozent an den Studienabschlüssen und von 40 Prozent an den Promotionsabschlüssen.
Die BTU wurde im Rahmen des Professorinnenprogramms III mit dem Prädikat „Gleichstellung ausgezeichnet!“ prämiert. Außerdem ist sie als familiengerechte Hochschule auditiert und hat 2019 das Gütesiegel des Deutschen Hochschulverbandes für faire und transparente Berufungsverfahren erhalten.

In allen Aktionsfeldern kann die BTU erfolgversprechende Maßnahmen vorweisen und hat ihre Anstrengungen um Chancengleichheit seit der letzten Bewerbung weiter ausgebaut. Diese Einzelmaßnamen werden durch die beschlossene Schaffung einer Senatskommission für Universitätskultur und universitäre Gemeinschaft hochschulweit noch stärker sichtbar, wobei die unterschiedlichen Akteur*innen schon jetzt sehr gut miteinander vernetzt sind. Diversität und Gleichstellung sind im Leitbild und im Personalentwicklungskonzept verankert.

Die Förderung von Frauen auf dem akademischen Karriereweg wird durch ein neu entwickeltes Personalentwicklungskonzept für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie die verbindliche Einführung eines Verfahrensbriefings vor Berufungsverfahren verfolgt. Wir unterstützen die Vorhaben insbesondere in der Post-Doc-Phase die Maßnahmen für Nachwuchswissenschaftler*innen zu Familienfreundlichkeit auszubauen. Antidiskriminierungsarbeit wird an der BTU aktiv vorangetrieben. Hervorgehoben werden soll außerdem ein innovatives Projekt, in dem MINT-Studentinnen als Tutorinnen geworben werden, um selbst Erfahrung bei Führungs- und wissenschaftlichen Aufgaben zu sammeln sowie ihren Kommilitoninnen als Vorbilder zu dienen. Systematisch finden Controlling, Mentoring und Anfänger*innen- sowie Absolvent*innenbefragungen zur Adjustierung, Qualitätssicherung und zur Findung von Innovationen statt. Vorbildlich sind auch die Bemühungen darum, die Besetzung von Professuren in Teilzeit und Tandem zu ermöglichen.

Die verstärkte Sensibilisierung von Führungskräften- und Entscheidungsträger*innen zu Chancengleichheitsthemen sowie eine diversitätssensible Hochschuldidaktik sollten weiterverfolgt und ausgebaut werden. Auch die Evaluation von Maßnahmen kann zukünftig stärker fokussiert werden.


Zurück zur Datenbank

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Allgemeine Informationen

Bundesland
Brandenburg
Ort
Cottbus
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
(Fach-)Hochschule/Universität
Anzahl der Mitarbeiter*innen
1557
Anzahl der Student*innen
6800

Contact

Internetauftritt