Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V.

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Prädikate

Prädikatsträger
2018 und 2021
Aktuell
2. Prädikat

Portrait

Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V.

© Leibniz-Institut SAFE

Das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V. (Sustainable Architecture for Finance in Europe) mit Sitz in Frankfurt am Main hat 2020 die Nachfolge des LOEWE-Zentrums SAFE angetreten und ist seitdem ein rechtlich unabhängiges Institut und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut verfolgt den Zweck, Wissenschaft und Forschung in Bezug auf das nationale und internationale Finanzsystem und dessen Einfluss auf wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen zu fördern. In sechs Abteilungen erforscht SAFE das Finanzsystem interdisziplinär mit dem Ziel, die Anforderungen an einen optimalen Ordnungsrahmen für die Finanzmärkte und ihre Agierenden zu analysieren. Neben der Grundlagenforschung besteht die Kernaktivität von SAFE in forschungsbasierter Politikberatung zum Thema Finanzen.

Am Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V. sind bei einem Jahresbudget von rund vier Millionen Euro aktuell 64 Personen beschäftigt. Von den wissenschaftlich Beschäftigten sind 29 Prozent Frauen, im Bereich Technik und Verwaltung sind es 81 Prozent. Von den leitenden Positionen sind 27 Prozent mit Frauen besetzt. Die starken personellen Veränderungen durch die institutionelle Umgestaltung spiegeln sich in den schwankenden Frauenanteilen der letzten Jahre wider.

Für das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V. sind Chancengleichheit, Diversität und Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein integraler Bestandteil des umfangreichen Neuaufstellungsprozesses, der das Institut seit seiner rechtlichen Unabhängigkeit prägt. Deutlich wird dies in der ausgezeichneten Institutionalisierung von Chancengleichheit und in anderen, ebenfalls mit vielen Maßnahmen hinterlegten Handlungsfeldern, wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Stellenbesetzung und Personalentwicklung. Das interne Konzept zur Verwirklichung von Gleichstellung wurde seit der letzten Bewerbung weiterentwickelt und durch passgenaue Maßnahmen ergänzt. Hier sind vor allem die Kooperation mit Monitoring Hessen und das Erstjahresstipendium zur systematischen Personalentwicklung der eigenen Nachwuchswissenschaftlerinnen auf Promotions- und Postdoc-Ebene, der Beitritt zum Dual Career Netzwerk der Metropolregion Rhein-Main zur Unterstützung bei der Gewinnung weiblichen Spitzenpersonals oder das Engagement zur Erhöhung der Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen in der Finanzforschung zu nennen.


Zurück zur Datenbank

Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE e. V.

Allgemeine Informationen

Bundesland
Hessen
Ort
Frankfurt am Main
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
Forschungs-/ Wissenschaftseinrichtungen
Anzahl der Mitarbeiter*innen
64

Contact