Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Prädikate

Prädikatsträger
2018 und 2021
Diversity Prädikat
2018 und 2021
Aktuell
2. Prädikat

Portrait

Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Das Unternehmen hat 10.600 (2018: ca. 10.000) Mitarbeiter*innen, darunter 44 (2018: 44) Prozent Frauen. In Führungs- und leitenden Positionen beträgt der Frauenanteil 37 (2018: 34) Prozent. Führung in Teilzeit arbeiten 551 (2018: 391) Frauen und 72 (2018: 47) Männer. Dies entspricht einem Anteil von 88 (2018: 89) Prozent Frauen in Teilzeitführung.

Das klar kommunizierte Grundverständnis bildet eine exzellente Basis für die umfassende Chancengleichheitsarbeit bei EY. Chancengleichheit ist dabei kein Programm, es ist ein Prozess. Seit vielen Jahren arbeitet EY daran, ein Umfeld zu stellen, das Chancengleichheit ermöglicht.

Elemente, die besonders zu würdigen sind, sind der massive Ausbau der HR Analytic Bereiche, um proaktiv die Steuerung verschiedener Diversitätsdimensionen leisten zu können (z. B. HR Cockpit, Equal pay review).

Daneben sind die Maßnahmen im Programm „Women’s Leadership Journey“ hervorzuheben. Auf dem Weg bis zur Partnerin gibt es auf jeder Ebene zahlreiche breit angelegte Programme, die Frauen Entwicklungsmöglichkeiten bieten und sie bei ihrem Karriereweg unterstützen.

Im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist EY hervorragend aufgestellt. Der Weg zu mehr Vereinbarkeit geht auf ein jahrelanges Commitment der Firmenleitung zurück und wird stetig um weitere Angebote ergänzt.

EY stellt umfangreiche bedarfs- und funktionsgerechte Weiterbildungsangebote für alle Mitarbeiter*innen zur Verfügung. Das gesamte Angebot steht allen Mitarbeitenden offen, d. h. auch für Teilzeitkräfte, Telearbeitskräfte und Mitarbeitende nach einer Familienphase. Die Zahl an Aus- und Weiterbildungsstunden (intern) ist enorm.

Diversity wird im Unternehmen gelebt. Die Breite des Angebotes über die Dimensionen (z.B. Gender, LGBT+, Arbeiten mit Behinderungen, ethnische Herkunft, sozio-ökonomische Herkunft, Alter) hinweg ist beispielhaft. Diversity ist integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie, der Werte und Strukturen.

Aktuell arbeiten bei EY vier Generationen zusammen. Im Hinblick auf das Alter fokussiert sich EY auf lebensphasenorientierte Angebote, bspw. durch Flexibilitätsangebote als elementarer Baustein der Talent Agenda. Daneben ist das Gesundheitsmanagement ein relevanter Bereich. Health@EY unterstützt die Gesundheit der Mitarbeitenden u. a. durch die jährlich stattfindenden Gesundheitstage, das Employee Assistance Program, die EY BKK, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit.

Seit 2015 ist EY beim UnternehmensForum dabei, einem bundesweiten Zusammenschluss von Konzernen, die Menschen mit Einschränkungen oder Leistungsminderung die volle Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen wollen. EY ist auch Mitglied der deutschen Charta der Vielfalt, des Deutschen Demografie Netzwerks und anderer Unternehmensnetzwerke zur Förderung von Diversity und Inklusion.

Allein in Deutschland arbeiten bei EY 98 Nationen zusammen, daher ist die kulturelle Vielfalt nicht nur erwünscht, sondern gelebt. Es gibt regelmäßige Workshops zum Thema ethnische Herkunft und kulturelle Diversität.

Die hervorragende Bewerbung von EY hat wieder eine Spitzenbewertung erzielt.


Zurück zur Datenbank

Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Allgemeine Informationen

Bundesland
Baden-Württemberg
Ort
Stuttgart
Organisationsbereich
Wirtschaft
Branche
Dienstleistung
Anzahl der Mitarbeiter*innen
10600

Contact

Internetauftritt