Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e. V.

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Prädikate

Prädikatsträger
2011, 2014, 2018 und 2021
Diversity Prädikat
2021
Aktuell
4. Prädikat

Portrait

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e. V.

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht die Anpassungsfähigkeit von Wildtieren im Kontext des globalen Wandels und möchte so zum Erhalt von gesunden Wildtierbeständen beitragen. Dafür erforscht es in einem interdisziplinären Ansatz die Vielfalt von Lebenslauf-Strategien, die Mechanismen der evolutionären Anpassungen und ihre Grenzen – inklusive Wildtierkrankheiten – sowie die Wechselbeziehungen zwischen Wildtieren, ihrer Umwelt und dem Menschen. Die Forschung am IZW gliedert sich in sechs wissenschaftliche Abteilungen.

Am IZW sind derzeit 172 Personen beschäftigt. In beinahe allen Bereichen ist Parität erreicht – so liegt der Frauenanteil im wissenschaftlichen Bereich bei 53 Prozent, in Technik und Verwaltung bei 71 Prozent. Knapp 60 Prozent der Promotionen werden von Wissenschaftlerinnen verfasst, von den Postdocs sind 51 Prozent weiblich. Besonders erfreulich ist der mit 44 Prozent sehr hohe Frauenanteil an den Leitungspositionen (2018: 20 Prozent).

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung führte seine Gleichstellungsarbeit im vergangenen Bewertungszeitraum fort und entwickelte auch einzelne neue Maßnahmen, wie die Etablierung eines betrieblichen Gesundheits- und Eingliederungsmanagements. Das Bewusstsein für eine chancengerechte Stellenbesetzung und Personalentwicklung ist auch auf Leitungsebene stark ausgeprägt, daneben sind die Handlungsfelder Planungs- und Steuerungsinstrumente in der Organisationsentwicklung und Organisationskultur mit umfangreichen Maßnahmen hinterlegt. Ebenfalls besteht ein gut funktionierendes Controlling/Monitoring, wobei die jeweiligen Ergebnisse im Jahresbericht dokumentiert werden. Die intensive Kooperation des IZW mit dem Forschungsverbund Berlin und der Leibniz-Gemeinschaft zeigt sich beispielsweise bei der Förderung junger Wissenschaftler*innen. Hier setzt sich das Institut für planbare Karrierewege und gute Betreuung ein. In den letzten Jahren hat das IZW Diversität stärker strukturell und strategisch verankert und die Kommunikation zum Thema weiter ausgebaut. So wurde die „Betriebsvereinbarung zum partnerschaftlichen Verhalten“ gezielt um Diversity-Aspekte ergänzt, die Charta der Vielfalt unterzeichnet und ein Diversitätsbeauftragter am IZW etabliert. Seinen Fokus setzt das Institut dabei auf die Dimensionen Internationalität und Menschen mit Behinderung.


Zurück zur Datenbank

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e. V.

Allgemeine Informationen

Bundesland
Berlin
Ort
Berlin
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
Forschungs-/ Wissenschaftseinrichtungen
Anzahl der Mitarbeiter*innen
172

Contact

Internetauftritt