Pressespiegel

Handelsblatt

Das Paradox der Gleichstellung

24.04.2018

Es gibt zu wenige Frauen in den Bereichen Wissenschaft und Technik! Aber liegt das wirklich an der Diskriminierung? Vince Ebert macht sich Gedanken über „Gender Equality“.

Süddeutsche Zeitung

Frauen in Führungspositionen: Zu nett für den Job

22.04.2018

Chefs dürfen nicht harmoniebedürftig sein, heißt es. Sie müssen schließlich Konflikte aushalten. Viele Frauen schrecken deshalb vor Führungsjobs zurück. Welche Eigenschaften sind ideal?

Computerwoche

Frauen in der IT „In Wirklichkeit bin ich ein Nerd“

20.04.2018

Familie und Umfeld müssen es vorleben, dass ein IT-Beruf ein ganz normaler Job auch für Frauen ist, und in der Berufswelt muss es ein hohes Maß an Flexibilität geben, damit Frauen in Softwarehäusern arbeiten – davon ist Ilijana Vavan, Managing Director Europa und General Manager DACH bei Kaspersky Lab, überzeugt.

Spiegel Online

Giffey will Unternehmen mehr Druck machen

18.04.2018

Seit 2015 ist die Frauenquote für Aufsichtsräte in Kraft. Doch in den Vorständen hat sich bislang wenig geändert. Frauenministerin Franziska Giffey will Unternehmen nun stärker in die Pflicht nehmen.

electronicnet.de

Mehr Frauen in MINT-Fächern – aber wie?

17.04.2018

Mit Girls-Day, Tagen der offenen Tür und Frauen-Awards versuchen die mehrheitlich männergeführten Politik-Ressorts, Industrie-Verbände und Unternehmen mehr Frauen für eine Karriere als Ingenieurin zu begeistern. Die Frage ist: Sind diese Ansätze angesichts einer stagnierenden Frauenquote zielführend?

XING

Diversity in deutschen Unternehmen: Eine Vielfalt an Problemen

17.04.2018

Hier ein uralter Schwulenwitz, da ein blöder Spruch über Frauen: In vielen Jobs ist das noch immer trauriger Alltag, auch wenn sich die Unternehmen offen und vielfältig geben. Auch für Bewerber ist es mitunter schwer, Schein und Sein zu unterscheiden. Vielfalt darf nicht fehlen, zumindest in keiner Unternehmensbroschüre und auf keiner Firmenwebseite. Offen für alle sei man, eine große Familie, mit klaren Absagen an Diskriminierungen aller Art – sei es wegen des Geschlechts, der Hautfarbe und Herkunft oder sexuellen Orientierung.