Universität Paderborn

Prädikate

Prädikatsträger
2010, 2012, 2015, 2018 und 2021
Nachhaltigkeitspreis
2021
Diversity Prädikat
2021
Aktuell
5. Prädikat

Portrait

Universität Paderborn

An der Universität Paderborn studieren 19.948 Personen an fünf Fakultäten mit einem Fächerspektrum in den Kultur-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften. Seit 2018 wird die Universität erstmals von einer Präsidentin geleitet.

Der Anteil der Studentinnen beträgt 48 Prozent, gegenüber 37 Prozent Promovendinnen und 35 Prozent Professorinnen. Im Senat sind momentan 13 von 28 Plätzen weiblich besetzt, zur letzten Bewerbung waren es hingegen erst acht. Die gleichstellungspolitischen Bemühungen wurden schon drei Mal durch erfolgreiche Teilnahme am Professorinnenprogramm honoriert, zu dem ist die Universität Paderborn durch das Audit familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Chancengleichheit ist im Leitbild verankert und fester Bestandteil der Organisationskultur. Die Gleichstellungarbeit wird im Rahmen einer Steuerungsgruppe auf Präsidiumsebene vorangetrieben, welche über Zielvereinbarungen in die einzelnen Fakultäten hineinwirkt. In den Strategiepapieren ist Gleichstellung ein integraler Bestandteil. Das vorbildhafte Personalentwicklungskonzept für den wissenschaftlichen Nachwuchs wird konsequent weiterverfolgt und das Angebot strukturierter Promotionsprogramme ausgebaut. Den nächsten Schritt bilden hier eine Graduiertenakademie und dezentrale Graduiertenzentren. Es findet zudem eine Erweiterung der Förderung von Karrieren von Frauen auch außerhalb der Wissenschaft statt. Weiterhin wird das Engagement zur Gewinnung von Frauen in MINT Fächern beständig ausgebaut. Das seit 1999 existierende Projekt „Frauen gestalten die Informationsgesellschaft“ ist daran maßgeblich beteiligt. In diesem Jahr wird ein erster Jahrgang des neu entwickelten NRW-Technikums starten.

Im Bereich Diversität kann eine Fülle an Einzelmaßnahmen vorgewiesen werden. Verstärkte Anstrengungen gibt es zum Beispiel mit Hinblick auf internationale Studierende und Studierende der ersten Generation, die zunehmend an der Hochschule vertreten sind. Derzeit wird ein Diversity-Konzept erarbeitet, welches die Thematik organisatorisch klarer anbindet und so den verschiedenen Aktionen einen gemeinsamen Rahmen geben und Synergien verstärken kann.

Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die inklusionsbezogene Forschung an der Universität Paderborn. Doch auch in anderen Bereichen ist die Forschung und Lehre Chancengleichheit betreffend gut aufgestellt. Hervorheben wollen wir an dieser Stelle die Juniorprofessur „Technik und Diversity“. Zudem ist die Einrichtung einer internationalen Gastprofessur „Gender und Technologien mit Schwerpunkt Data Society“ in Vorbereitung. Damit werden Themen vereint, die all zu oft als unvereinbar gedacht werden. Ebenso wird das Thema „Komparative Technologien“ in Forschung und Lehre weiterverfolgt.

Fünfmal ausgezeichnet zu werden, ist der nachhaltige Beweis des starken Engagements für Chancengleichheit. Als Best Practice Beispiel trägt die Universität Paderborn zur positiven Entwicklung von Chancengleichheit und Vielfalt in unserer Gesellschaft bei.


Zurück zur Datenbank

Universität Paderborn

Allgemeine Informationen

Bundesland
Nordrhein-Westfalen
Ort
Paderborn
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
(Fach-)Hochschule/Universität
Anzahl der Mitarbeiter*innen
2617
Anzahl der Student*innen
19948

Kontakt

Internetauftritt