18. Prädikatsvergabe

am 4.10.2011 in Berlin

„Die Fähigkeiten und die Talente der Menschen in unserem Land sind der Schlüssel, um Antworten zu finden auf die drängenden Fragen unserer Zeit. Die Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit unseres Landes ist ohne Chancengerechtigkeit nicht möglich. Weder Wirtschaft und Politik noch Wissenschaft und Forschung können es sich leisten, auf die Impulse und Ideen von Frauen zu verzichten. […] Auch das TOTAL E-QUALITY Prädikat gibt Wirtschaft und Wissenschaft Anreize für die Gleichstellung und eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. TOTAL E-QUALITY leistet damit einen wichtigen Beitrag, um den deutschen Arbeitsmarkt für Fachkräfte attraktiver zu gestalten.“, so Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Die Anerkennung von erfolgreichem Engagement praktiziert TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. bereits seit 1996. In diesem Jahr konnten wir wieder 42 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat auszeichnen.

Mit der Freien Universität Berlin richtete erstmals eine Hochschule diese Veranstaltung aus, die damit allerdings schon bestens vertraut ist: Bereits zum vierten Mal erhielt die Freie Universität in diesem Jahr das TOTAL E-QUALITY Prädikat. Die erneute Auszeichnung erfüllt die Freie Uni -
versität mit großem Stolz und bestärkt sie darin, den seit vielen Jahren erfolgreich beschrittenen Weg einer an Chancengleichheit orientierten Hochschul- und Personalpolitik konsequent weiterzuverfolgen.


Hier finden Sie eine Auswahl von Fotos zur Veranstaltung


Ausgezeichnet wurden folgende Organisationen:

Die neuen Prädikatsträger:

  • KPMG
  • Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG)
  • Leibniz Institut für Katalyse e. V./LIKAT Rostock
  • Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e. V.
  • Pädagogische Hochschule Freiburg
  • Projektron GmbH
  • Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
  • TUI AG
  • Unfallkasse Nordrhein-Westfalen
  • Universität zu Lübeck
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die erneuten Prädikatsträger:

  • B.A.D. Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Bürogemeinschaft der Arbeitgeberverbände Thüringens
  • Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts
  • Evangelischer Oberkirchenrat
  • Fachhochschule Hannover
  • Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO/Institut für Arbeitswissenschaft und
  • Technologiemanagement IAT
  • Freie Universität Berlin
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • HelmholtzZentrum münchen, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
  • Hochschule Emden/Leer, University of Applied Sciences
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin
  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz
  • Moritz Fürst GmbH & Co. KG
  • Queisser Pharma GmbH & Co. KG
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Sparkasse Saarbrücken
  • TEAM Partner für Technologie und angewandte Methoden der Informationsverarbeitung GmbH
  • Technische Universität Berlin
  • Universität Bielefeld
  • Universität Potsdam
  • ZfP Südwürttemberg

Die neuen Träger des Nachhaltigkeitspreises:

  • Bayer AG
  • Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.
  • Landeshauptstadt München
  • Robert Bosch GmbH, Werk Ansbach

Zurück zur Übersicht

Aktueller Abgabetermin

Einsendeschluss für Ihre Bewerbungsunterlagen für die nächste Runde ist der 30. April 2019. Die Prädikatsvergaben zum TOTAL E-QUALITY-Prädikat finden einmal jährlich statt.

Keynote von Herna Munoz Galeano zum Thema "Digitale Transformation als Chance für Vielfalt"

Keynote von Herna Munoz Galeano zum Thema "Digitale Transformation als Chance für Vielfalt"

Eine dynamische Diskussionsrunde zum Thema "Chancengleichheit in der Arbeitswelt 4.0: Voneinander lernen"

Eine dynamische Diskussionsrunde zum Thema "Chancengleichheit in der Arbeitswelt 4.0: Voneinander lernen"

Der Ausrichter der Veranstaltung 2017, der BLB NRW, übergibt den Staffelstab an den Ausrichter der Auszeichnungsveranstaltung 2018, die Robert Bosch GmbH.

Der Ausrichter der Veranstaltung 2017, der BLB NRW, übergibt den Staffelstab an den Ausrichter der Auszeichnungsveranstaltung 2018, die Robert Bosch GmbH.

Dateien: Prädikatsvergabe 2011