Erfahrungsberichte und Stimmen zum Prädikat

 

Unter dieser Rubrik finden Sie regelmäßig neue Statements unserer Prädikatsträger.

Wir sind Prädikatsträger, weil Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer für die AOK Hessen ein unabdingbares Charakteristikum der Arbeitgeberattraktivität ist und vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, über gesetzliche Vorgaben hinaus, eine zwingend umzusetzende Aufgabe, um alle Potenziale optimal zu nutzen.

Sonja Lambert
Sonja Lambert Stabsstellenleiterin Diversity Management, AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

Wir sind Prädikatsträger, weil partnerschaftliches Verhalten, Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in unserem Institut oberste Priorität haben.

Katrin Schindler Personalreferentin, ZEW GmbH

Wir sind Prädikatsträger, weil wir uns mit dem Thema Chancengleichheit seit vielen Jahren ernsthaft auseinander setzen und stets nach neuen Ansätzen suchen, um uns weiter zu verbessern.

Patricia Femppel Komm. Leitung Diversität und Chancengleichheit, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Prädikat bedeutet für uns eine Bestätigung, unsere seit Jahren erfolgreiche und zukunftsorientierte Personalpolitik weiterzuführen. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels erachten wir die kulturelle Vielfalt unserer Beschäftigten als große Chance.

Valerie Holsboer
Valerie Holsboer Vorstand Ressourcen, Bundesagentur für Arbeit

Das Prädikat bedeutet für uns eine tolle Wertschätzung und Bestätigung, für die Energie, die viele in unserem Unternehmen in dieses Thema bereits investiert haben.

Ruth Pfannkuche Manager Group HR Development & Performance, Beauftragte Diversity, WILO SE

Das Prädikat bedeutet für uns Stärkung und Attraktivität unseres Instituts in Bezug auf Chancengleichheit und Vielfalt.

Dr. Frauke Adamla Vorstandsreferentin, Heinrich-Pette Institut Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

Das Prädikat motiviert uns, weil es für uns zu einer Selbstverpflichtung geworden ist. Nicht nachzulassen sondern weiterhin Prädikatsträger zu bleiben und entsprechende Maßnahmen zur weiteren Optimierung zu identifizieren und zielführend umzusetzen sind in den jährlichen Unternehmenszielen der Berolina Klinik verankert.

Marion Schwarze
Marion Schwarze Qualitätsmanagement-Beauftragte, Berolina Klinik GmbH & Co KG, Löhne

Das Prädikat motiviert uns, weil wir auch in Zukunft zu den Prädikatsträgern gehören möchten. Als Arbeitgeber sehen wir es als unsere Pflicht an, unseren Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld zu bieten, das nachhaltig von Chancengleichheit geprägt ist. Wir tragen diese Auszeichnung mit Freude, sehen sie aber ebenso als Verpflichtung.

Marie Lipka
Marie Lipka Personalentwicklerin, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G.

Das Prädikat motiviert uns, weil wir individuelle Lebensentwürfe berücksichtigen und überholten Rollenstereotypen entgegenwirken wollen. Wettbewerbsfähige und zukunftsorientierte Gleichstellung zu sichern, bedeutet für das Helmholtz Zentrum München, für die Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Karriere für Männer und Frauen aktiv Sorge zu tragen.

Renate Schlusen
Renate Schlusen Prokuristin/HR Director, Helmholtz Zentrum München Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH