Deutsches Schifffahrtsmuseum

The database is only available in german language. Please change your language to "Deutsch" in order to access the database.

Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM)

Prädikate

Prädikatsträger
2010, 2013, 2016 und 2020
Aktuell
4. Prädikat

Portrait

Deutsches Schifffahrtsmuseum

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte erforscht als nationales Museum für Schifffahrt und Schifffahrtsgeschichte die Beziehung zwischen Mensch und Meer und macht diese als kleinstes der Leibniz-Forschungsmuseen in Ausstellungen erlebbar. Seit mehreren Jahren richtet sich das DSM inhaltlich, strukturell und personell neu aus – mit dem Ziel, sich in der internationalen Wissenschafts- und Museumslandschaft neu zu positionieren.

Das DSM beschäftigt bei einem jährlichen Gesamtbudget von knapp 8 Millionen Euro insgesamt 87 Mitarbeiter*innen. Unter den wissenschaftlich Beschäftigten sind 41 Prozent Frauen, in Technik und Verwaltung liegt der Frauenanteil bei 49 Prozent. Auch auf den Ebenen der Promotionen (52 Prozent Frauen), der Postdocs (47 Prozent Frauen) und der Führungspositionen (51 Prozent weiblich besetzt) ist Parität erreicht.

Im Deutschen Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte ist Gleichstellung fest institutionalisiert und wird in Form von zahlreichen Maßnahmen umgesetzt, darunter viele, die in den letzten Jahren neu installiert wurden. Als besonders stark können die Handlungsfelder „Personalbeschaffung und Stellenbesetzungen“, „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ sowie die „Integration von Genderaspekten in die Forschung“ bewertet werden. Hier profitiert das DSM auch von der sinnvollen Kooperation mit Einrichtungen aus der Region. Aufgrund seiner Lage und der geringen Größe erscheint dieser Ansatz für das DSM sehr sinnvoll, eventuell kann er auch auf andere Bereiche ausgedehnt werden. So könnte eine stärkere Vernetzung z. B. das Angebot an Trainings im Bereich „Sexualisierte Diskriminierung, Belästigung und Gewalt“ vergrößern. Mit Spannung erwartet die Jury außerdem die angekündigte Erstellung des Code of Conduct und eines Diversitätskonzeptes.


Zurück zur Datenbank

Deutsches Schifffahrtsmuseum

Allgemeine Informationen

Bundesland
Bremen
Ort
Bremerhaven
Organisationsbereich
Wissenschaft
Branche
Bibliothek/Museum
Anzahl der Beschäftigten
87

Contact

Internetauftritt